Zusatzangebote

Vortrag zu Belarus

Möchten Sie eine Veranstaltung organisieren? Brauchen Sie einen spannenden Vortrag zu einem unbekannten Thema? Dann sind Sie hier genau richtig! Ich halte Vorträge rund um Belarus/Weissrussland.

Folgende Themen stehen zur Auswahl:

- Belarus akustisch

Sie erleben eine akustische Reise durch Belarus. Anhand von Tondokumenten bahnt sich der Weg durch ein vergessenes Land mitten in Europa. Über die Ohren tauchen Sie ein in eine einzigartige Kulisse und machen sich dazu ihr eigenes Bühnenbild. Sie befinden sich mitten im Geschehen. Die einzelnen Hörstationen sind mündlich kommentiert, so dass der akustischer Flickenteppich auch viele wissenswerte Meilensteine erhält.

 

- Belarus gegensätzlich

In diesem Vortrag geht es vor allem um die Unterschiede zwischen Stadt und Land. Im Zentrum steht die Stadtentwicklung der Hauptstadt Minsk vom 10. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Von einer Provinzstadt des russischen Zarenreichs wuchs die Stadt zu einer 2-Millionen-Metropole und hat dennoch viele dörfliche Elemente behalten.

Wie ist das Leben auf dem Land? Werden durch die in der Provinz geplanten Landwirtschaftssiedlungen die Gegensätze verkleinert?

Wie lebt es sich in Stadt und Dorf und wie veränderte sich dieser Gegensatz in den letzten zweihundert Jahren?

 

- Belarus gerüchig

Durch die Beschreibung von typischen Gerüchen in Belarus und durch gängige Gerüchte und Klischees, die wir hier genauer unter die Luppe nehmen, nähern wir uns dem Land Belarus.

Warum riecht es am Bahnhof von Brest nach Holzfeuer und nicht, wie etwa in Berlin oder Bern nach frischen Fruchtsäften, Kaffee und Bäckereigebäck?

Wie riecht es in den belarussischen Zügen und warum ist es so? Wie verändern sich die Gerüche in den Zügen je nach Tageszeit?

Warum gilt Belarus als die Kartoffelnation und warum werden die Belarussen von Russen wie auch von Polen als dümmlich karikiert?

 

- Belarus gesellschaftlich

In diesem Vortrag geht es um die Vermittlung von Alltagswissen. Wie ist in Belarus das Bildungssystem? Wie die Sozial- und Behindertenpolitik? Wie steht es um die Gesundheitsversorgung, die Lebenserwartung und die Arbeitslosigkeit? Wie wohnen und leben durchschnittliche Belarussinnen und Belarussen?

Neben diesen praktischen Fragen geht es auch um Insiderinformationen, die kaum in einem Buch zur Sprache kommen: Was bedeutet es, wenn ein Mann einer Frau den Vorschlag macht, in ein Kaffee zu gehen? Was bedeutet es, wenn er hingegen einen Spaziergang vorschlägt? Warum ist es gut, wenn man erst nach genauen Rückfragen sich für ein bestimmtes Paar Socken entscheidet? Warum sollte man vor dem Weg-Gehen nicht zu viel trinken und wie kommt es, dass die Portemonnaiers der Leute immer dicker werden, obwohl ihre Gehälter seit Jahren stagnieren?

 

- Belarus historisch

Dieser Vortrag ist zeitlich chronologisch aufgebaut. Er beleuchtet die zentralen historischen Ereignisse und Entwicklungen ab dem 10. Jahrhundert bis zur Unabhängigkeit Belarus von 1992.

Für jedes Jahrhundert steht eine entsprechende Metafer. So bewegen wir uns den Stationen der Geschichte entlang bis in die Gegenwart.

 

- Belarus jüdisch

Einer der prominentesten jüdischen Vertreter aus Belarus ist Mark Shagall. Wie sah die jüdische Welt aus, in die Mark Shagall 1887 hinein geboren wurde? Wie kam es, dass über 50% der städdtischen Bevölkerung in Belarus Juden waren? Wie verlief die Geschichte der Juden in Belarus? Warum war der Antisemitismus hier im Vergleich zu Russland kaum spürbar?

Schlussendlich widmet sich der Vortrag auch Fragen zum dunkelsten Kapitel der Juden in Belarus: Ghettos, Vernichtung, Vertreibung und die heutigen Überlebenden?

 

- Belarus kulinarisch

Hier erfahren Sie von typisch belarussischen Gerichten. Es geht um Ess- und Trinkgewohnheiten, um Alltagspraktiken und darüber, wie Feste vorbereitet und zelebriert werden. Sie werden die typisch belarussische Gurken-konservierungsmethode direkt zuhause anwenden können und falls sie die Aparatur dazu herstellen wollen, auch das Wodka-Brennen.

 

- Belarus erlebt

Hier geht es um meine ganz persönlichen Erlebnisse in Belarus, die ich in meinen nun 10jährigen Kontakten mit diesem Land sammeln durfte. Wie mir eine Warze am Finger vortrefflich behandelt wurde, der Zahnarzt, bei dem ich mein Loch mit drei Jahren Garantie flicken liess, der Taxifahrer, der mich in Brest über die Grenze schmuggeln wollte, wie ich ein Tandem mit dem Zug von der Schweiz in die Provinzstadt Pinsk brachte, über den Aufbau und Zerfall einer NGO.

Und natürlich spielen in den persönlichen Erlebnissen Bekanntschaften eine ganz wichtige und zentrale Rolle:  Nadja, eine junge Frau, die von Turkmenistan nach Belarus migrierte, hier, um sich zu legalisieren schnell heiratete, häusliche Gewalt erlitt, sich scheiden liess und nun in Österreich wieder über Heirat eine Bleibe gefunden hat;

Tanja, die ich in der Metro kennenlernte, deren Vater wegen Mordes 11 Jahre im Gefängnis sass, deren Bruder Drogenabhängig ist und die schon früh auf sich selber gestellt war, ins Kloster eintreten wollte und sich danach doch für die Heirat eines Ex-Häftlings entschied...

Oder Sascha, die immer Zufriedene, die Bescheidene, sie, die glücklich ist, weil sie mit ihrem Sohn und ihrem Ehemann eine Zweizimmerwohnung mit samt den Möbeln auf Kredit kaufen konnte.

 

- Kunst und Literatur aus Belarus

Zum einen Teil geht es hier um die Geschichte der Literatur und Kunst in Belarus und zum anderen Teil um die aktuellen vielfältigen Strömungen in Literatur, Theater, bildender Kunst, Musik. Auch sprechen wir über staatliche und freischaffende Kunst in Belarus.

 

 Ein Vortrag dauert in der Regel 45 Minuten. Mit Diskussion und Fragen muss mit einer Stunde gerechnet werden.

Pro Person kostet ein Vortrag Fr. 15.-- Eine Gruppenbuchung kostet pauschal Fr. 200.--

Zusatzangebote