Ti kasala


1.
Ti kasala pridi pridi,
nje kasala kudi kudi.
Ja prischol tebe nema,
pydmanula, pydwjela.

Refrain:
Ti sch'mene pydmanula
ti sch'mene pydwela
ti sch'mene molodowo
s'umma-rosumu swela.

2.
Ti kasala u wyftorok
pozeluisch rasof sorok.
Ja prischol tebe nema
pydmanula pydwela.

Refrain...

3.
Ti kasala u tschatwer
pydem rasom na konzert.
Ja prischol tebe nema
pydmanula pydwela.

Refrain...

4.
Ti kasala u subotu
pydem rasom na rabotu
Ja prischol tebe nema
pydmanula pydwela.

Refrain...

5.
Ti kasala u nedylju
pydem rasom na wesylju
Ja prischol tebe nema
pydmanula pydwela.

Refrain...

Zum Lied:


Ich kenne es aus Belarus, es ist dort sehr verbreitet, obwohl es auf ukrainisch gesungen wird.
Es handelt von einem Mann und einer Frau, die immer wieder ein Treffen vereinbaren - doch er (oder sie, je nach dem, wis gesungen ist), erscheint dann doch nicht.
Es ist ein witziges, humorvolles Lied, das oft an Festen gesungen wird.
Im Text des Liedes gibt es sehr viele Wiederholungen. In den Strofen wechseln nur einzelne Wörter:
Du hast gesagt komm-komm, hast nicht gesagt wohin.
Ich bin gekommen, du warst nicht da, hast mich angeschwindelt...
Du hast mich angeschwindelt, hast mich um den Verstand gebracht..
Am Dienstag hast du gesagt, du küsst mich 40 Mal. Ich bin gekommen, du warst nicht da...
Am Donnerstag hast du gesagt, wir gehen zusammen ans Konzert. Ich bin gekommen, du warst nicht da...
Am Samstag hast du gesagt, wir gehen zusammen zur Arbeit. Ich bin gekommen, du warst nicht da...
Am Sonntag hast du gesagt, wir gehen zusammen an die Hochzeit. Ich bin gekommen, du warst nicht da...
(Eigentlich gäbe es für jeden Wochentag eine Strofe, aber im Liedbeispiel werden auch nicht alle gesungen).